Zum Inhalt springen

Schulsieger 2016 wurden ermittelt

In der 2. Runde des Geografiewettstreites wurden die Sieger ermittelt:

Schulsieger: Paul Gaube, 19 Punkte (10. Klasse)
Jahrgangssieger:
9. Klassen:   Philipp Neumann, 9 Punkte
8. Klassen:   Justin Lüderitz, 13,5 Punkte
7. Klassen:   Nico Wiegandt, 11 Punkte

Allen Gewinnern einen Herzlichen Glückwunsch!
Urkunden und ein Büchergutschein vom Förderverein wurden am 20.07.2016 übergeben!

Geografiewettstreit 2016

Auswertung 1. Runde Geowettstreit

 

7. Klasse              Kai Brussig                       7a           13 Punkte

                             Nico Wiegandt                  7a           13 Punkte

                             Jan-Luca Jung                  7d           11 Punkte

                             Markus Stange                7a           11 Punkte

                             Vincent Titze                     7d           11 Punkte

 

8. Klasse              Justin Lüderitz                  8d           17 Punkte

                               Pauline Rinderle              8c           14 Punkte

                               Julia Schwarz                     8b           14 Punkte

 

9. Klasse              Philipp Neumann            9c           18 Punkte

                             Morten Hofrichter          9a           17 Punkte

                             Tyron Johnson               9a           17 Punkte

 

10. Klasse            Paul Gaube                     10b        22 Punkte

                            Florian Becker                  10b        10 Punkte

Gratulation!

Alle oben aufgeführten Schüler nehmen an der 2 Runde teil, um den Jahrgangssieger jeweils zu ermitteln. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

Die Köpfe rauchten im Schülercafé
Ein Blick in das Aufgabenheft

11. Herbstvolleyballturnier der Wiesenschule Jüterbog 2015

Am 16. Oktober  2015  fand zum 11. Mal das traditionelle Herbstvolleyballturnier statt.

Insgesamt 14 Mixvolleyballmannschaften aus den Jahrgangsstufen 7-10 traten zum Wettkampf an. Ein Team setzte sich jeweils

aus drei Mädchen und drei Jungen zusammen.

Gespielt wurde in 4 Staffeln,  bei den 7/8 Klassen mit 4 Teams pro Staffel und bei den 9/10  Klassen mit drei Mannschaften.

Alle Teams wurden von Mitschülern und Lehrern lautstark angefeuert.

In der Vorrunde wurde in den Staffeln nach dem Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ gespielt.

Insgesamt mussten die Sportlehrer Frau Gläser und Herr Matthey 18 Vorrundenspiele leiten, danach spielten die platzierten Teams der Staffeln gegeneinander die Plätze aus. Die Erstplatzierten jeder Staffel waren für das Finale qualifiziert.

In den Staffeln der 7. und 8. Klassen qualifizierten sich die 7c und die 8c souverän mit 3 Siegen für das Finale.

Im Finale setzte sich die 8c klar mit 25:11 durch und wurde somit Herbstvolleyballmeister.

In den Staffeln der 9. und 10. Klassen qualifizierten sich die 10a und die 9b für das Endspiel.

Das Finale war der Höhepunkt des Turniers und mit 25:22 siegte das

10a Team. Dabei war die Stimmung in beiden Fanlagern toll und alle waren mit sehr viel Begeisterung und Unterstützung dabei.

Unter anderem wurde von den 9. Klassen ein erstklassiges Buffet  angeboten.

Bei der anschließenden Siegerehrung überreichten Frau Goedecke, Vorsitzende des Fördervereins und der  Schulleiter Herr Mund Urkunden und bedruckte T-Shirts an sie Siegermannschaften, gesponsert vom Förderverein der Wiesenschule-Oberschule.

Im Anschluss daran trat das 10a Siegerteam noch gegen eine Lehrerauswahl an. Dabei behielt das Lehrerteam die Oberhand. Nach dem gelungenen Sporthöhepunkt der Schule freuten sich alle auf die Ferien.

 

 

Knut Meissner

Sportlehrer

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisse 7./8. Klassen

1. 8c

2. 7c

3. 8a

4. 7d

5. 8d

6. 7c

7. 8b

8. 7d

 

 

Ergebnisse 9./10. Klassen

1. 10a

2. 9c

3. 10b

4. 9a

5. 10c

6. 9b

 

Geografiewettstreit 2015

Endlich war es wieder so weit: Die erste Runde des traditionellen Geografiewettstreites wurde am
27.02.2015 um 10: 15 Uhr im Kreativhaus unserer Schule durchgeführt.
Über 40 Schülerinnen und Schüler nahmen den Wettstreit auf!

Fotos: Schule
"Die Köpfe rauchten!"

Geografiewettstreit 2014

Die zweite Runde fand am 26.02.2014 statt und die Sieger der Jahrgangsstufen und der Schulbeste wurden ermittelt:

7. Jahrgang:
Dominik Wache

8. Jahrgang:
Kai-Bennet Schulze

9. Jahrgang:
Jean-Paul Fischer

10. Jahrgang:
Kilian Straußfleld



Schulsieger wurde:
Kai-Bennet Schulze

Herzlichen Glückwunsch!!!!

Im ersten Durchgang wurden die Klassenbesten ermittelt:

7. Klassen:
Domenik Wache
Lucas Holz
Philipp Neumann

8. Klassen:
Paul Gaube
Philippe Luft
Kai-Bennet Schulze

9. Klassen:
Jean-Paul Fischer
Justin Kuhrmann

10. Klassen:
Kilian Straußfleld
Christoph Schönleitner
Niklas Freiwald

Zweite Runde GEO-Wettstreit 2013

Der Schulsieger wurde in der 2. Runde ermittelt.

7. Klassen:

  1. Nick Lukas
  2. Pia Stockhausen
  3. Isabell Heller

8. Klassen

  1. Justin Kuhrmann
  2. Jean-Paul Fischer
  3. Stefan Frey

9. Klassen

  1. Tim Woicke
  2. Malte Heitzwebel
  3. Arne Schulze

10. Klassen

  1. Tom Siedenberg

Tom Siedenberg erreichte die mit Abstand höchste Punktzahl von allen TeilnehmerInnen der zweiten Runde.

Er ist der Schulsieger - Tom Siedenberg

Herzlichen Glückwunsch. Tom hat sich damit für den Landeswettbewerb qualifiziert. Viel Erfolg!

Sieger der 1. Runde des Geowettstreites 2013

Auch im Jahr 2013 beteiligten sich wieder viele Schülerinnen und Schüler am traditionellen Geografiewettstreit. In der ersten Runde gab es folgende Sieger:

7. Klasse:
1. Pia Stockhausen
2. Nick Lukas
3. Isabell Heller

8. Klasse:
1. Jean-Paul Fischer
2. Justin Kuhrmann
3. Stefan Frey

9. Klasse:
1. Malte Heitzwebel
2. Tim Woicke
3. Arne Schulze

10. Klasse:
1. Tom Siedenberg

Herzlichen Glückwunsch!

Die obigen Sieger nehmen an der 2. Runde am 28.02.2013 teil.
Treffpunkt: 11:00 Uhr, Raum 31

Viel Erfolg!

Wiesenschüler erfolgreich bei der Mathematikolympiade dabei

Fotos: Schule
Foto: Schule

Das sind die Besten unserer Schule bei der  52. Mathematikolympiade des Landes Brandenburg.

Mit Erfolg nahmen Benny Hagendorf(7c), Pia Stockhausen(7a) und Marco  Rebhuhn(8c) an diesem Wettstreit teil. Vier Stunden rauchten am 14. November die Köpfe der Teilnehmer; Belohnung dafür war eine Urkunde und ein Gutschein, den sie bei Kaim in Jüterbog einlösen können.

Geografiewettstreit 2012

Traditionell für die Wiesenschule findet am 24.01.2012 unter Leitung der Fachlehrerin für Geografie Frau Gläser der entsprechende Wettstreit für begabte Schülerinnen und Schüler statt. Auch in diesem Jahr werden die "besten Geografen" der Schule mit Anerkennungen geehrt.

Viel Erfolg den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern in der ersten Runde.

Auswertung Geografiewettbewerb

Auf nach Rom CCCXII !

 

Das größte Panorama der Welt in Leipzig besuchten vier Schüler der Wiesenschule- Oberschule Jüterbog.

Wie kommt man nach Rom?

Der alljährlich durchgeführt Geografiewettstreit der Zeitschrift  ``National Geographic``

ist an der Jüterboger Oberschule schon Tradition. Die Besten jeder Klassenstufe die sich insgesamt gegen 50 teilnehmende Schüler durchgesetzt hatten sollten als Anerkennung etwas Besonderes erleben dürfen.

Andy Wendler (7c), Stephan Lommack (8a), Andreas Buhlemann (9a) und Karsten Matthes (10b) waren die Sieger ihrer Klassenstufe. Sie erlebten am 13.06.07 einen Tag in Leipzig. Warum Leipzig?

Die Geografielehrerin Frau Dahlke hatte sich im Vorfeld engagiert um ein lohnendes Ziel zu erkunden. Sie fand es im Panometer (Gasometer der Stadt Leipzig).

Auf einer Größe von 106m Länge und 35m Höhe hat man einen Panoramablick über die gesamte antike Stadt Roms. Mit dem Einzug des Kaisers Constantins am 27.10.312 verbindet sich die weltgeschichtliche Wende vom klassischen Olymp zum Christentum als Staatsreligion und gleichsam die Vollendung der baulichen Entwicklung der Stadt Rom.

Durch eine neue Drucktechnik wirkt auf der Riesenleinwand jedes einzelne Element bis ins kleinste Detail real. Eingehüllt von Soundeffekten und umgeben von einer unglaublichen fotorealistischen Kulisse waren alle der Illusion einer Zeitreise in die Antike  unweigerlich erlegen.

Diese Eindrücke verdanken die Schüler dem Schulförderverein der die komplette Finanzierung dieser Exkursion übernahm. An dieser Stelle herzlichen Dank dafür.

Wir hoffen dass dies auch im kommenden Schuljahr wieder Ansporn sein wird für viele Schüler am Geowettstreit teilzunehmen.

 

Geografielehrerin Eichelbaum-Gläser

Känguru 2007

Eine Palindromzahl ist eine Zahl, die vorwärts und rückwärts gelesen gleich lautet; z.B. sind 1551 und 2207022 Palindromzahlen. Was erhalte ich, wenn ich von der größten 6-stelligen Palindromzahl die kleinste 5-stellige Palindromzahl subtrahiere ?

(A) 989998        (B) 989989         (C) 98999          (D) 909990        (E) 988888

Na,wer findet die richtige Lösung?

30 Schüler unserer Schule haben sich am 15.3.2007 den Aufgaben des aktuellen Känguru- Wettbewerbes gestellt. 75 Minuten "durften" sie ohne Tachenrechner(!) insgesamt 30 Aufgaben lösen.

Fotos: Schule
Foto: Schule

Wiesenschüler beteiligten sich zum 7. Mal am Geographiewettbewerb

Fotos: Schule
Foto: Schule

Auch in diesem Jahr wurden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 der Wiesenoberschule Jüterbog zur Teilnahme an dem von NATIONAL GEOGRAPGIC DEUTSCHLAND,dem Verband Deutscher Schulgeographen und DIERCKE WELTATLAS ausgeschriebenen Wettbewerb aufgerufen.Im vergangenen Jahr beteiligten sich 240000 Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Bundesrepublik.

Die Resonanz war wieder sehr groß. Am 22. Januar 2007 beteiligten sich 50 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 10. Erstaunlich ist, dass 42 Jungen und nur 8 Mädchen ihre Meldung abgaben und im fairen Wettstreit ihr geographisches Wissen über Deutschland, Europa und die Welt testeten.

Die höchsten Punktzahlen in den jeweiligen Jährgängen erreichten Karsten Matthes aus der Klasse 10b, der bereits seit der 7. Klasse am Wettbewerb teilnimmt, Andreas Buhlemann aus der 9a. Im Jahrgang 8 heißt der Sieger Stephan Lommack aus der 8a und im Jahrgang 7 gewann Andy Wendler aus der 7c.

Diese vier Schüler versuchten sich am 22. Februar 2007 an der Lösung noch schwierigerer Aufgaben zur Ermittlung des Schulsiegers. Andreas Buhlemann siegte ganz knapp vor Karsten Matthes.
Der Schulförderverein der Wiesenschule spendiert den vier Jahrgangssiegern eine Tagesexkursion im Monat Mai, bei der sie ihr geographisches Wissen noch erweitern können. R.D.