Zum Inhalt springen

Weihnachtsbasteln der 7. Klasse

Eine Tradition an unserer Schule ist mittlerweile das Weihnachtsbasteln der Jahrgangsstufe 7. Aus organisatorischen Gründen fand der Basteltag in diesem Jahr schon am 17.11.2015 statt. Über den Tag verteilt hatte jede 7. Klasse jeweils 90 min Bastelzeit. Frau Richter hatte den Speiseraum dafür liebevoll vorbereitet. Es gab einen Arbeitsplatz zum Abschleifen und Polieren der Holzunterlagen. Die Schüler konnten zwischen Stern, Tannenbaom, Stiefel und Glocke wählen. Jeder musste seinen Rohling selbst bearbeiten. Am zweiten Arbeitsplatz standen viele Tische zum Bemalen zur Verfügung. Der Krativität waren keine Grenzen gesetzt. Um das Trocknen zu beschleunigen, wurden zwei Haartrockner benutzt. Am letzten Arbeitsplatz gab es eine riesige Auswahl an Dekorationsmaterial, um die Sterne, Tannenbäume u.ä. zu gestalten. Mit der Heißklebepistole befestigten die SchülerInnen die verschiedensten Dekoartikel auf dem Holzuntergrund. Zum Schluss setzten sie ein Glas mit Teelicht auf das Adventsgesteck. Mit einem Abschlussfoto wurden alle Bastelarbeiten der jeweiligen Klasse verewigt.

Vielen Dank an Frau Richter für die tolle Vorbereitung und Durchführung.

 

 

 

Regionale Matheolympiade am 11.11.2015

Am 11.11.2015 von 8.15 bis 13.00 Uhr fand wieder die regionale Mathematikolympiade statt.

In der Aula des Goethehauses des Gymnasiums Jüterbog kämpften alle Schüler von Klasse 7 bis 12 um gute Ergebnisse. Unsere Schule wurde von folgenden SchülerInnen vertreten:
Kai Brussig, Domenic Hartwig, Anne Borchard, Marie Berg, Karina Seibel, Fabian Schulze und Marcel Schulze.

Wir sind gespannt auf die Auswertung.

Volleyballturnier der WK 3

Beim Volleyballturnier der WK 3 haben sich am 18.11.2015 bei den Mädchen fünf und bei den Jungen vier Mannschaften eingefunden. Die Wiesenschule hat sich wieder als einzige Oberschule der Region daran beteiligt. Die Spiele waren teilweise sehr ausgewogen und sind bei den Jungen leider am Ende immer knapp für den Gegner ausgegangen. Somit haben diese den 4. Platz in ihrer Staffel erreicht. Die Mädchen konnten ihr Spiel gegen das Gymnasium Luckenwalde für sich entscheiden und haben ebenfalls den 4. Platz erreicht.

Das Turnier war wieder hervorragend vom Sportkoordinator B. Hoffmann organisiert und verlief reibungslos.

Ein großer Dank geht an die Schüler der Wiesenschule, die sich daran beteiligt und unsere Schule sportlich fair und positiv vertreten haben.

 

D. Matthay
Sportlehrer

11. Herbstvolleyballturnier der Wiesenschule Jüterbog 2015

Am 16. Oktober  2015  fand zum 11. Mal das traditionelle Herbstvolleyballturnier statt.

Insgesamt 14 Mixvolleyballmannschaften aus den Jahrgangsstufen 7-10 traten zum Wettkampf an. Ein Team setzte sich jeweils

aus drei Mädchen und drei Jungen zusammen.

Gespielt wurde in 4 Staffeln,  bei den 7/8 Klassen mit 4 Teams pro Staffel und bei den 9/10  Klassen mit drei Mannschaften.

Alle Teams wurden von Mitschülern und Lehrern lautstark angefeuert.

In der Vorrunde wurde in den Staffeln nach dem Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ gespielt.

Insgesamt mussten die Sportlehrer Frau Gläser und Herr Matthey 18 Vorrundenspiele leiten, danach spielten die platzierten Teams der Staffeln gegeneinander die Plätze aus. Die Erstplatzierten jeder Staffel waren für das Finale qualifiziert.

In den Staffeln der 7. und 8. Klassen qualifizierten sich die 7c und die 8c souverän mit 3 Siegen für das Finale.

Im Finale setzte sich die 8c klar mit 25:11 durch und wurde somit Herbstvolleyballmeister.

In den Staffeln der 9. und 10. Klassen qualifizierten sich die 10a und die 9b für das Endspiel.

Das Finale war der Höhepunkt des Turniers und mit 25:22 siegte das

10a Team. Dabei war die Stimmung in beiden Fanlagern toll und alle waren mit sehr viel Begeisterung und Unterstützung dabei.

Unter anderem wurde von den 9. Klassen ein erstklassiges Buffet  angeboten.

Bei der anschließenden Siegerehrung überreichten Frau Goedecke, Vorsitzende des Fördervereins und der  Schulleiter Herr Mund Urkunden und bedruckte T-Shirts an sie Siegermannschaften, gesponsert vom Förderverein der Wiesenschule-Oberschule.

Im Anschluss daran trat das 10a Siegerteam noch gegen eine Lehrerauswahl an. Dabei behielt das Lehrerteam die Oberhand. Nach dem gelungenen Sporthöhepunkt der Schule freuten sich alle auf die Ferien.

Knut Meissner

Sportlehrer

Ergebnisse 7./8. Klassen

1. 8c

2. 7c

3. 8a

4. 7d

5. 8d

6. 7c

7. 8b

8. 7d

Ergebnisse 9./10. Klassen

1. 10a

2. 9c

3. 10b

4. 9a

5. 10c

6. 9b

Spiel Lehrer gegen 10a
Sieger 10a
Sieger 8c

10. Herbstvolleyballturnier 2014

Am 17. Oktober  2014  fand zum 10. Mal das traditionelle Herbstvolleyballturnier statt.
Insgesamt 14 Mixvolleyballmannschaften aus den Jahrgangsstufen 7-10 traten zum Wettkampf an. Ein Team setzte sich jeweils aus drei Mädchen und drei Jungen zusammen.
Gespielt wurde in 4 Staffeln,  bei den 7/8 Klassen mit 4 Teams pro Staffel und bei den 9/10  Klassen mit drei Mannschaften. Die Partnerschule aus Zary beteiligte sich mit einer  Mannschaft  an diesem Turnier. Alle Teams wurden von Mitschülern und Lehrern lautstark unterstützt.

In der Vorrunde wurde in den Staffeln nach dem Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Die Erstplatzierten jeder Staffel waren für das Finale qualifiziert. Die weiteren Platzierten spielten die restlichen Plätze aus.
In den Staffeln der 7. und 8. Klassen qualifizierten sich die 7c und die 8a souverän mit 3 Siegen für das Finale.
Im Finale setzte sich die 8a klar mit 25:15 durch, überragend hier die beiden Zwillinge Liina und Liisa Press aus Estland.

In den Staffeln der  9. und 10. Klassen waren die Teams aus den 10. Klassen favorisiert.  In der Vorrunde setzten sie sich dann auch erwartungsgemäß durch.
Das Finale der 10a und 10b war der Höhepunkt des Turniers. Die Stimmung auf beiden Fanlagern war toll und sie waren mit sehr viel Begeisterung und Unterstützung dabei.
Im Vorfeld wurden Plakate gebastelt. Mitschüler hatten sich Sprechchöre einfallen lassen und feuerten die Teams lautstark an. Zur allgemeinen Stärkung haben die 9. Klassen einen Kuchenbasar angeboten, deren Erlös in den Förderverein floss.
In einem Herzschlagfinale siegte die 10a mit 26:24.

Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten aus der Hand des Schulleiters Herrn Mund die Siegermannschaften Urkunden und bedruckte T-Shirts, gesponsert vom Förderverein der Wiesen-Oberschule.
Im Anschluss daran trat das 10a Siegerteam noch gegen eine Lehrerauswahl an. Dabei behielt das Lehrerteam die Oberhand. Am Ende freuten sich alle auf die Ferien.

Knut Meissner
Sportlehrer

Sieger der Staffel 7/8 Klasse 8a:
Liina Press
Liisa Press
Anita Blechschmidt
Peter Peters
Charles Riedel
Tom Lange

Sieger der Staffel 9/10 10a:
Anne Elstermann
Kim Kroll
Vivien Hoyer
Bastian Becker
Chris Saack
Bastian Manske

Ergebnisse 7./8. Klassen

1. Platz 8a

2. Platz 7c

3. Platz 8b

4. Platz 7a

5. Platz 7b

6. Platz 8c

7. Platz 7d

8. Platz Zary

 

Ergebnisse 9./10. Klassen

1. Platz 10a

2. Platz 10b

3. Platz 9b

4. Platz 9d

5. Platz 9a

6. Platz 9c

Siegermannschaft 8a
Siegermannschaft 10a

Jugend Trainiert für Olympia Kreisfinale Fußball

Die Wiesenoberschule Jüterbog nahm traditionell zu Beginn des Schuljahres im Rahmen des Schulwettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ am Fußballturnier teil. In der WK 2 kam es gleich zur internen Stadtmeisterschaft gegen das Gymnasium Jüterbog. Das Team des Gymnasiums kombinierte besser, kontrollierte das Spiel und ging mit 4:0 in Führung. Zu Beginn der 2. Halbzeit konnte sich das Wiesenteam aber steigern und kämpfte sich durch Tore von Jonas Fleischfresser (2) und Stefan Frey auf 5:3 heran. Positiv hervorzuheben ist das kämpferische Auftreten des Teams, das sich nach dem hohen Rückstand nicht aufgab und den Favoriten noch zum Ende der Spielzeit in Bedrängnis brachte!

In der jüngeren Altersklasse (WKIII) mussten die Wiesenschüler im ersten Spiel gegen das Gymnasium Luckenwalde antreten. Nach einer starken Leistung in der 1. Halbzeit lag das Team mit 1:0 in Führung durch Louis Ewald. Vor allem in der Abwehr stand die Mannschaft sicher. Gleich nach der Halbzeit der Ausgleich durch Luckenwalde, danach hatten beide Mannschaften Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden. Das Unentschieden war dann leistungsgerecht. Im letzten Spiel, gegen das Gymnasium Jüterbog, hatte das Wiesenteam gegen die wesentlich körperlich Stärkeren und spieltechnisch überlegenen Gymnasiasten keine reelle Chance das Spiel ausgeglichen zu gestalten und man verlor deutlich.

Trotzdem haben sich beide Mannschaften achtbar in diesem Turnier aus der Affäre gezogen.

WK2 Namen: Chris Saack, Bastian Manske, Felix Dimde, Stefan Frey, Oliver Jaeger,

Andreas Leitlauf, Paul Becker, Jonas Fleischfresser, Hannes Polczyk,

Leon Rehberg, Marvin Hodai, Marius Marg, Dustin Schade, Maximilian Wille

WK3 Namen: Nico Bosdorf, Stanislav Chritter, Pascal Gruner, Louis Ewald, Maurice

Dammmüller, Nils Conrad, Paul Boese, Vincent Zeitz, Lukas Hähnel,

Max Stock, Maximilian Ziese, Tim Dümiche, Tim Linsel

Siegermannschaft 8a
Siegermannschaft 10a

Letzter Schultag nach Stundenplan

Am 27.06.2014 war es soweit: Bücher wurden abgegeben und bei einem gemeinsamen Frühstück über Erlebnisse der zurückliegenden Jahre geplaudert.

Bei Sport, Musik und in Abschlussshirts wurde der letzte gemeinsame Schultag verbracht. Anträge für freiwillige mündliche Prüfungen wurden entgegengenommen und der Konsultationsplan erstellt.

Traditionelle Abschlussfotos wurden gemacht, Tränen vor Freude flossen.

Siegermannschaft 8a
Siegermannschaft 10a

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Harken, Besen, Blumenzwiebeln...

Gut ausgerüstet starteten die Mädchen und Jungen der Wiesenschule

den diesjährigen Frühjahrsputz.

Dabei folgten sie nicht nur -selbstverständlich- dem Aufruf des

Bürgermeisters der Stadt jüterbog, sondern beteiligten sich an der Aktion

des Wahlpflichtkurses Naturwissenschaften, Klasse 9.

Dieser hatte dazu aufgerufen, dass jeder Schüler/ jede Schülerin der

Schule eine Blumenzwiebel mitbringen sollte, um sie in Pflanzgefäßen

zur Verschönerung des Klassenraumes zum Blühen zu bringen.

Was die Teilnehmer nicht wussten war, dass die "bunteste" Fensterbank

mit einer Überraschung prämiert werden sollte.

Also wurden   Stiefmütterchen gepflanzt, das

gesamte Schulgelände gesäubert, Fach-und Klassenräume geputzt.

Alle waren mit Eifer bei der Sache und nach getaner Arbeit auch

stolz auf das Erreichte: ein sauberes Schulhaus und Schulgelände.

Ja und auch auf den Fensterbänken tat sich etwas: pünktlich zum

Osterfest öffneten die Frühblüher ihre Knospen .

Die Auswertung erfolgte am Dienstag dieser Woche. Gemeinsam mit

der Vorsitzenden des Schulfördervereins, Frau Heimke, nahm Frau Berg

die Prämierung der Klasse 8c vor, die nicht schlecht staunte, als die

beiden Frauen in ihrem Klassenraum standen. Große Freude herrschte

bei den Mädchen und Jungen über die vom Förderverein gestiftete

Schokotorte, die allen schon beim Anblick das Wasser im Mund

zusammenlaufen lies. Die überreichte Urkunde fand sofort nach

Erhalt einen Platz an der Pinnwand im Klassenraum.

Alle Beteiligten waren sich am Ende einig: diese Aktion wiederholen

wir im nächsten Jahr und sind überzeugt, dass die Beteiligung dann

bestimmt doppelt so groß ist...

 

Antonia Burkhardt

 

Preisübergabe an die 8c

Tag der offenen Tür 2010

Umfassende Vorbereitungen durch viele Besucher belohnt

Pünktlich um 10.00 Uhr am 13.02.2010 kamen die Gäste in die Wiesenschule, um sich über die aktuellen Lernbedingungen zu informieren. Alles war gut vorbereitet und organisiert: Schülerinnen und Schüler am Empfang führten auf Wunsch die Gäste durch das Haus, die Naturwissenschaftler hatten viele kleine Experimente vorbereitet, die Gesellschaftswissenschaftler und Fremdsprachler zeigten Lerninhalte und Ergebnisse, die Sporthalle bot die Möglichkeit zum Üben bzw. die Judokas (Kooperationspartner der Wiesenschule) warteten auf Interessenten, der Kuchenbasar der Klasse 8c im neuen Schülercafé erfreute ebenso wie die Salate und belegten Brötchen des Wahlpflichtkurses Hauswirtschaft und die Angebote der Stammbesatzung des Schülercaféteams. Ehemalige Schüler erfreuten sich der Fotos der letzten Jahrzehnte bzw. des letzten Jahrhunderts.
Weitere Kooperationspartner, der Jugendclub Jüterbog II, Mitarbeiterinnen aus dem Full House und Kameraden der Jugendfeuerwehr Kloster Zinna umrahmten mit  ihren Darbietungen diesen Tag erfolgreich.
Selbst für genügend Parkplätze auf dem Schulhof war durch einen kurzfristigen Einsatz der Firma Koplin gesorgt.
Allen Beteiligten gilt ein großes Dankeschön. Die Besucher äußerten Ihre Achtung und Anerkennung und äußerten mehrfach, dass sie sich für den Schulbesuch der Wiesenschule ab September entscheiden werden und darauf freuen!

Preisübergabe an die 8c

Tag der offenen Tür 2010- Parkplätze vorhanden

Preisübergabe an die 8c

Die Vorbereitungen auf den diesjährigen Tag der offenen Tür zogen sich, wie bei Präsentationen nicht unüblich, bis in die Nachmittagsstunden des Vortages bzw. den frühen Morgenstunden des 13.02.2010 hin.

Das Ziel: Wir zeigen den Gästen, zukünftige Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern, Freunden der Wiesenschule, ehemaligen Schülerinnen und Schülern und weiteren interssierten Bürgerinnen und Bürgern, wie unsere Schule im Jahr 2010 funktioniert. Auch an die Frage: Wo sollen die Autos parken? wurde gedacht. Die Firma Koplin machte es sehr kurzfristig möglich, auf dem Schulhof wurde eine Parkfläche geschoben. Dem Chef Herrn Koplin gebührt ein großes Dankeschön!

Initiates file downloadZur Angebotsübersicht

Sportstätten für die Freiluftsaison sind vorbereitet

Die schuleigenen Sportstätten auf der großen Wiese wurden in den zurüchliegenden Tagen von den Angestellten der Wiesenschule um Hausmeister Thieme für den Übungs- und Wettkampfbetrieb vorbereitet. Neu hinzugekommen ist die Beachsocceranlage, finanziert mit Ganztagsmitteln.

Die offizielle Eröffnung für diese Anlage ist am 21.05.2008, 14.00 Uhr geplant.

Einige Schnappschüsse vom 23.02.2008

Preisübergabe an die 8c